Lkw Kfz Versicherung

Auch wie beim Automobil gibt es aber auch für Lieferwagen die Lkw Kfz Versicherung. Obendrein können Sie die Teilkaskoversicherung oder eine Vollkaskoversicherung für den eigenen Laster versichern. Hier haben Sie eine Wahl zwischen einer Finanziellen Selbstbeteiligung oder einem Vertrag gänzlich ohne finanzielle Selbstbeteiligung. Die Kasko-Versicherung für ihren Lieferwagen sichert Schäden an dem teuren Verkehrsmittel ab. Auch kann der Firmeninhaber die Insassen-Versicherung, die unterschiedliche Kraftfahrer abschließen. Lkw Kfz Versicherungen haben Ihre eigenen Gesetze und es gibt nicht so viele Vergleichsrechner wie bei Kfz Versicherungen.

Hier eigenständig und interaktiv günstige Lkw Kfz Versicherung ermitteln!

Die Flottenversicherungen

Für Firmen, die mehr als 3 Laster ihr Eigen nennen, lohnt sich eine Fuhrpark- oder Flottenversicherung. Damit können Sie als Versicherungsnehmer sämtliche Lastkraftwagen absichern und bis zu 40 Prozent gegenüber dieser Einzelversicherung sparen. Kommen hier keine Schäden an diesen Lkws auf, gestatten die Gesellschaften zusätzlich einen jährlichen Rabatt. Neben dem Umfang eines Sachschadens spielt auch die Häufigkeit der Versicherungsfälle eine wesentliche Beitragsrolle. Darum bieten einige Versicherer an dieser Stelle Präventivmaßnahmen an. Dazu gehören z. B. Unfallseminare.

Ein Lkw Kfz Versicherung Versicherungsvergleich

Lkw Kfz VersicherungDie LKW Versicherung ist eine vollkommen individuelle Angelegenheit. Hierbei lohnt sich ein Lastkraftwagen Versicherungsvergleich in jedem Fall. Durch den Einsatz eines Lieferwagen Versicherungsrechner kann man eventuell hier die Lieferwagen Versicherung ausrechnen und ebenfalls einsparen.

Transporter Haftpflicht-Versicherung und die Kasko-Versicherungen

Die Autoversicherung unterscheidet zudem nach den Typklassen. Innerhalb der Lkw Versicherung wird eine Gebühr nach der Kw-Stärke errechnet. Die Transporter Versicherungen trennen zwischen Werk- und Güterverkehr. In Abhängigkeit von dieser Zugehörigkeit wird die Wagniskennziffer ermittelt. Bei einem Werksverkehr spediert der Lastkraftwagen Güter die dem Unternehmer selbst gehören. Fuhrunternehmen verfrachten Waren für Andere als Dienstleistung. Dieses versteht man unter dem Gütertransport. Vom gewerblichen Güterverkehr abermals unterscheidet sich der simple Pickup mit der Nutzlast bis 1,0 t.

Zudem wird unter dem Transporter im Werk Nahverkehr und einem Lastkraftwagen im Fernverkehr unterschieden. Unter Nahverkehr verstehen die Versicherer einen Gültigkeitsbereich von Fünfzig km rund um den Firmensitz. Andere Versicherungsgesellschaften akzeptieren andererseits die gelegentliche Verwendung des Lastkraftwagens auch im Fernverkehr.

Eine Pickup Teilkasko-Versicherung bezahlt bei:

  • Diebstahl
  • Glasbruchschäden
  • Feuerschäden

Eine Transporter Vollkaskoversicherung bezieht sich zudem auf Schadensfälle am eigenen Kfz, auch wenn ein Fahrzeugführer Schuld an einem Schaden hat.

Die Frachtführerhaftpflicht

Die Ladung des Lasters gilt mit der Lkw-Haftpflichtversicherung oder auch mit der Kaskoversicherung nicht versichert. Auch eine Kasko, egal ob Teilkasko oder Vollkasko, bezieht sich einzig auf das Fahrzeug selbst. Falls bei einem Unfall die Fracht gestohlen werden, was geschieht dann? Folglich greift die Güterschadenhaftpflicht, die sich im Unterschied dazu nicht unbedingt auf Gefahrgut bezieht. Zu diesem Zweck sollte zusätzlich eine Versicherung für Gefahrgut abgeschlossen werden. Eine Transport-Versicherung leistet bei Schäden bis zum Totalverlust. Die Güterschadenhaftpflicht wird über das HGB gesetzlich geregelt.

Kommentare sind geschlossen.